Beiträge von Manni

    Diesmal war es nicht so gut. Der Zahn war bis in den Kiefer vereitert und völlig marode. Im Vergleich zu den Vorbildern, wo noch nichts zu sehen war, sah es nicht gut aus. Das Röntgen der Schulter, Ellenbogen und Sprunggelenke hat nichts ergeben was sein Humpeln rechtfertigen würde. Keine Arthrose oder krankhafte Veränderungen.



    Er hat diesmal sehr lange gebraucht, um wach zu werden. Jetzt liegt er in der Küche und wird betüdelt. Leider hat er sich mehrmals eingenässt. Mal Abwarten, was die Nacht bringt.


    Mein TA meinte, dass er sein normales Futter weiter fressen kann.

    ...und der Nächste.



    Manni hatte Vorgestern eine dicke Backe und bekommt jetzt Schmerzmittel und Antibiose. Morgen wird er operiert und der nächste Backenzahn wird entfernt. Ich verstehe das nicht, wir haben immer darauf geachtet, dass er genug zum Kauen hat. So ein Scheiß!!


    Ich denke so langsam muss ich mich mal nach einem Nassfutter umschauen, wenn er nicht mehr richtig kauen kann.

    Gute Reise Mädchen und grüß meine Lieben da oben. Euch wünsche ich viel Kraft und nehmt euch die Zeit zum Trauern.


    Mögest Du Ruhe finden,

    wenn der Tag sich neigt

    und Deine Gedanken noch einmal

    die Orte aufsuchen,

    an denen Du heute

    Gutes erfahren hast.

    Auf dass die Erinnerung

    Dich wärmt und gute Träume

    Deinen Schlaf begleiten.

    Aus Irland

    Lara war schon länger nicht mehr fit. Die letzten Wochen konnte sie schon nicht mehr mit zum Spazieren, aber sie schien ganz zufrieden auf dem Grundstück und im Garten. Am 20.01.2020 verschlechterte sich ihre Gesundheit dramatisch und sie bekam eine fulminante Thrombose im linken Hinterlauf. Schon einige Tage vorher mochte sie nicht mehr fressen.


    Ich musste sie am Abend des 20.01.2020 für immer gehen lassen.

    Wir haben sie Heute in unserem Garten beerdigt.


    Run free ohne Schmerzen Mulle!

    Dateien

    Herzlich Willkommen!
    Ja, Bardinos können sehr stur sein, aber wenn sie sich entschieden haben, etwas zu lieben, dann mit Herz und Seele. Mein Manni ist pensionierter Mantrailer und auch mit seinen fast 11 Jahren liebt er die Arbeit immer noch. Wir arbeiten noch ab und an in einer Hobbygruppe.

    Ganz ehrlich, diese kleinen Wüteriche bekommen von mir einen Tritt in den Allerwertesten und gut. Dann werden Herrchen und Frauchen meist ganz schnell. GsD ignoriert der Manni diese kleinen Ratten mittlerweile. ...und ich scheue mich dann auch nicht ein sehr intensives Kritikgespräch zu führen. ;) :ditsch:

    Daumen sind gedrückt. Das wird schon wieder. Hat der TA erklärt, wie es zu so einer Fehlbesiedelung kommen kann?

    Das tut mit sehr leid, aber Pablo hatte eine gute Zeit. enießt die Tage und Stunden und wenn es Zeit ist, dann lasst ihn in Frieden gehen. Viel Kraft!

    Manni ist mit anderen Hunden wesentlich gelassener geworden, abwohl er nie ein Raufer war. "Der Kurze knurrt und bellt mich an? Na und, dann pinkel ich ihm halt vor die Nase!".


    Manchmal läßt er sich zu einem Knurren herab, was die meisten dann auch schnell kapieren, vor Allem wenn sie in Labbimanier auf ihn zustürzen.


    Klauen bei jeder Gelegenheit geht immer noch, aber er checkt jetzt immer aber, ob es sich lohnt. Ansonsten liegt er viel rum und schläft. Fast 10 Jahre ist er jetzt bei uns.